Sie sind hier: Bildungszentrum Wildberg > Archiv > Schuljahr 2013/14 > Autorenlesung Klasse 9

Christoph Wortberg liest aus seinem Jugendroman „Easy“

Beeindruckende Lebensweisheiten werden ausgesprochen 

„Ich komme an vielen Schulen rum, aber ich muss euch eines sagen: Das ist die schönste Schule, an der ich je war. Auf dieser Schule wäre ich auch gerne gewesen.“ Mit diesen Worten eröffnete Christoph Wortberg seine Autorenlesung, die er für die 9. Klassen des Bildungszentrums abhielt. Durch diese Aussage und seine zahlreichen Ausführungen zu Themen des täglichen Lebens erreichte der Autor schnell die Ohren und Herzen der Heranwachsenden, die seiner Lesung gespannt und in Teilen auch erstaunt lauschten.

Christoph Wortberg hatte etwas mitzuteilen. Als ehemaliger Darsteller in der Fernsehserie „Lindenstraße“ und Autor zahlreicher Drehbücher für bekannte TV-Serien merkte man ihm an, dass ihm seine Arbeit an Schulen Freude bereitet und dass es ihm ein Anliegen ist, den Jugendlichen bei wichtigen Themen des Lebens weiterzuhelfen. Und so begann seine Lesung nicht, wie zu erwarten wäre, mit einem seiner zahlreichen Kinder- und Jugendromane. Vielmehr widmete er sich zunächst Begriffen wie Ruhm, Künstlerdasein und Showbusiness. Immer wieder waren die Jugendlichen sichtlich überrascht, wenn er als Insider über bekannte Castingformate, Rechte von Verlagen oder den anstrengenden Beruf des Schauspielers plauderte.

In seiner anschließenden Buchvorstellung las der Schriftsteller Teile seines dicht erzählten und zugleich spannenden Jugendromans „Easy“. „Easy“ ist ein Jugendbuch, das vom Ernst des Lebens handelt: Humorvoll thematisiert der Autor in dieser Lektüre unangenehme Themen wie Tod und Krankheit. Der Schüler Alex kämpft mit dem Mut der Verzweiflung, genialen Ideen und schwarzem Humor für den Fortbestand seiner Familie, die aufgrund der alleinerziehenden und an Burnout erkrankten Mutter vor große Probleme gestellt wird. Zudem kümmert er sich um seine beiden jüngeren Geschwister, die gerade in die Schule kommen. Während des Lesens hielt Christoph Wortberg an ausgewählten Stellen inne und thematisierte einerseits wichtige Fragen der Lektüre. Andererseits beschrieb er eindrücklich seine Gedanken, die ihn beim Schreiben unterschiedlichster Stellen bewegten.

Die von Ulrike Furtwängler organisierte Autorenlesung war ein weiterer Baustein der literarischen Bildung am Bildungszentrum. Die Schülerinnen und Schüler begegneten einem bekannten Autor auf Augenhöhe, der ihnen unter anderem die Faszination des literarischen Schreibens näherbrachte.