Sie sind hier: Bildungszentrum Wildberg > Archiv > Schuljahr 2015/16 > Infotag 2016

Bildungszentrum Wildberg stellt sich vor

Umfangreicher Einblick in Unterricht und Konzeption der Realschule Wildberg

Am ersten März standen für interessierte Eltern und Schüler die Pforten des Bildungszentrums  zur Erkundung offen. Dabei konnten die Besucher aus einem breit gefächerten Angebot wählen: In zahlreichen Klassenzimmern und Fachräumen gab es die Möglichkeit, an unterrichtlichen Aktivitäten teilzunehmen und sich über  das vielfältige und ausgewogene pädagogische Konzept der Realschule zu informieren.

Auch noch am Tag nach der Veranstaltung zog der kommissarische Schulleiter Jochen Fouquet ein durchweg positives Resümee: „Dieser Tag mit seinem enormen Besucherinteresse war für uns erneut eine Bestätigung dafür, dass unsere Schule aufgrund ihrer nachhaltigen und ehrlichen pädagogischen Konzeption sowie ihrer sehr guten sächlichen Ausstattung in und außerhalb Wildbergs einen sehr guten Ruf genießt.“

Genau davon konnten sich vornehmlich die jetzigen Viertklässler samt ihrer Eltern überzeugen: Während sich viele Viertklässler in den technischen Fachräumen der Schule beispielsweise mit Programmierungen oder dem Fräsen von Namensschildern beschäftigten, bestaunten andere Besucher unter anderem spannende Versuche zur Chemie. Erneut kristallisierte sich dabei die große Sporthalle als ein Besuchermagnet heraus. Neben attraktiven Sportangeboten konnten sich die Eltern und Schüler auch über das Sportprofil am Bildungszentrum informieren, das die Schule in diesem Schuljahr neu etabliert hat.

Dass das Bildungszentrum in Wildberg seit Jahren erfolgreich an seiner Schulentwicklung arbeitet, durften die Besucher an zahlreichen Informationsständen erfahren. Neben einer umfassenden Präsentation des pädagogischen Konzeptes  der Realschule konnten sich die Besucher weitergehend über schulspezifische Unterrichtsangebote informieren. So bietet das Bildungszentrum unter dem Namen „Schülerhaus“ beispielsweise eine offene Ganztagesschule an, ältere Schüler können in der „Lernwerkstatt“ mit Unterstützung von Lehrern auf Klassenarbeiten lernen und das bereits bestehende Arbeitsprinzip InA wird im neuen Schuljahr auf der Grundlage einer überarbeiteten und bereits erprobten Konzeption durchgeführt werden. Erfreulich sei es zudem, so Jochen Fouquet, dass sich der bilinguale Zug neben dem Sportprofil erneut als wichtiger Bestandteil der schulischen Entwicklung am Bildungszentrum herausbilde.

Nach dem Informationsnachmittag freut sich das Bildungszentrum Wildberg auf zahlreiche Neuanmeldungen für das kommende Schuljahr. Alle Eltern der jetzigen Viertklässler, die ihr Kind am Bildungszentrum Wildberg anmelden möchten, sind am 16. und 17. März herzlich dazu eingeladen. Hierzu besteht im Sekretariat der Schule (Zimmer 5) jeweils zwischen 8.00 Uhr und 11.30 Uhr sowie zwischen 14.00 und 17.00 Uhr (die Möglichkeit. Eltern, die ihr Kind am bilingualen Zug anmelden möchten, erhalten hierzu jeweils an den Nachmittagsterminen die Gelegenheit. Umfangreiche Informationen zur Anmeldung und zur Schulkonzeption hält die Realschule auch auf ihrer Homepage www.bildungszentrum-wildberg.de bereit.

Bild 1: Spannende Versuche zur Chemie

Bild 2: Auftritt des großen Schülerchores

Bild 3: Sehr gute mediale Ausstattung mit interaktiver Tafel

Bild 4: Schulband