Sie sind hier: Bildungszentrum Wildberg > Archiv > Schuljahr 2012/13 > Planspiel Börse

Schüler des Bildungszentrums auf dem 2. Platz beim Planspiel Börse

„Verlierer sind die Gewinner von morgen.“  Mit diesem Zitat beglückwünschte der stellvertretende Filialleiter der Sparkasse Pforzheim/Calw Wolfgang Rentschler die Schüler Robin Seibt und Ahmet Sahin, die beim Planspiel Börse des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes auf regionaler Ebene den zweiten Platz belegten. Beide Schüler hatten sich diesen Grundsatz erfolgreich zueigen gemacht und so konnte sie Herr Rentschler zu einem Depotwert von respektablen 54.161,56 Euro beglückwünschen. Dieser Erfolg brachte ihnen einen Geldpreis von 250 Euro für die Klassenkasse ein.


Insgesamt zeigte sich Wolfgang Rentschler begeistert von der regen Teilnahme der Schülerinnen und Schüler des Bildungszentrums, das sich mit 16 Teams am Planspiel beteiligte. Damit dieses Planspiel erfolgreich bestritten werden konnte, waren laut Ahmet Sahin und Robin Seibt die gründliche Beobachtung der Unternehmen und eine tiefgehende Markteinschätzung über den Spielzeitraum von acht Wochen von zentraler Bedeutung. Zudem waren beide Schüler auf eine gute Kooperation angewiesen und so wurden Aktienankäufe und Verkäufe regelmäßig diskutiert und besprochen.


Angeregt wurde die Teilnahme am Planspiel durch den Realschullehrer Peter Joas, der den Schülerinnen und Schülern seit vielen Jahren die nötigen Informationen zur Durchführung gibt und sie zur Teilnahme am Planspiel Börse motiviert. Dieser Einsatz zahlt sich nun wiederholt aus, denn die beiden Schüler konnten bei sich vor allem einen nachhaltigen Lerneffekt beobachten. So hätten sie noch mehr gelernt, wichtige Entscheidungen von zuvor gemachten Beobachtungen abhängig zu machen.

Hanna Zakowski (Klassenlehrerin), Robin Seibt, Ahmet Sahin, Stefanie Stöhr und Wolfgang Rentschler (Kreissparkasse Pforzheim-Calw)